10 erstaunliche Effekte von Ingwerwasser und Ingwertee

Ingwerwasser und Ingwertee – 10 erstaunliche Effekte

Ingwerwasser

Der Koch Alfons Schuhbeck hat ihn den deutschsprachigen Fernsehzuschauern schon vor Jahren nicht oft genug ans Herz legen können: den Ingwer, ob roh, als Ingwerwasser oder Ingwertee. Er und viele andere Köche sowie die Wissenschaft betonen immer wieder die gesunde Wirkung des Wurzelstocks.

Doch was genau ist an den Lobgesängen dran? Auch wir outen uns hier als Ingwer Fans und möchten Ihnen 10 positive Effekte nennen, die der Verzehr von Ingwer und Ingwerwasser mit sich bringt.

Mit diesen Informationen im Gepäck werden Sie bei Ihrem nächsten Einkauf mit Sicherheit feststellen, wie Sie ganz von selbst zum Ingwer greifen und in Ihren Einkaufskorb legen.

1. Ingwer kann Krebs und Alzheimer vorbeugen und bekämpfen.

Sollten diese Krankheiten in Ihrer Familiengeschichte bereits eine Rolle spielen, dann sollten Sie Ihre Speisen öfter mit Ingwer würzen oder sich täglich eine Tasse Ingwertee zubereiten. Studien zufolge konnten vor allem bei Eierstockkrebs positive Resultate erzielt werden indem Ingwer Wirkung und Aggressivität von Krebszellen herabsetzt. 

Ingwer schmeckt nämlich nicht nur gut, sondern beugt auch der Bildung von Krebszellen vor und vernichtet sie sogar, sollten sie sich schon im Körper befinden. Durch den Verzehr von Ingwer kann zudem Alzheimer hinausgezögert werden, da er das Aussterben der Gehirnzellen verlangsamt. Ein paar Gehirnzellen mehr haben schließlich auch noch niemandem geschadet.

2. Ingwer hilft bei der Gewichtsabnahme.

Wenn Sie sich entschieden haben, ein paar Kilo purzeln zu lassen, dann sollten Sie bei Ihrer Ernährung den Ingwer nicht vergessen. Wenn Sie vor dem Essen ein bisschen Ingwer zu sich nehmen, zum Beispiel einen Ingwertee trinken, dann regt dies Ihre Bauchspeicheldrüse an. 

Dadurch wird die Mahlzeit besser verdaut und führt im Endeffekt zu einer effektiveren Verarbeitung der Speisen und somit auch zu einem Gewichtsverlust. Zudem agiert der Ingwer als Fettverbrenner. Er sorgt dafür, dass das Gewicht durch Fettverbrennung und nicht etwa durch den Abbau von Wasser reduziert wird. Nicht umsonst ist Ingwertee oft Bestandteil einer Detox Diät.

Ingwerwasser

3. Ingwer stabilisiert den Glukosehaushalt und verbessert die Nährstoffaufnahme.

Nicht nur bei einem gewünschten Gewichtsverlust sollten Sie diese Informationen interessieren. Glukose hat neben dem direkten Einfluss auf das Gewicht auch Auswirkungen auf den Energiehaushalt des Körpers. Mit mehr Ingwer in Ihrer Ernährung können Sie den Mittagsschlaf aufgrund von Mittagsmüdigkeit abschaffen, denn durch seine belebende Wirkung auf den Blutkreislauf und den stabileren Blutzuckerspiegel werden Sie sich den ganzen Tag über fit fühlen.

Auch die zusätzlichen Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien, die durch den Konsum von Ingwer besser absorbiert werden können, bekommt Ihr Körper mehr Energie und Schwung.

4. Ingwer macht müde Muskeln munter.

Haben Sie ein hartes Training hinter sich und fühlen jeden einzelnen Muskel schmerzen? Ingwer kann auch hier Abhilfe verschaffen. Er hilft den Muskeln sich zu erholen und erlaubt Ihnen somit zwischen den Krafttrainings leichte Cardio Übungen zu machen.

Dadurch kann Ihr Fitnessprogramm ohne große, durch Muskelkater bedingte Pausen weitergeführt werden. Dass dies im Falle einer gewünschten Gewichtsabnahme von Vorteil ist, brauchen wir Ihnen sicher nicht zu sagen.

5. Ingwer reduziert Morgenübelkeit.

Viele Frauen kämpfen während der Schwangerschaft mit der unangenehmen Übelkeit, die nicht nur morgens, sondern in akuten Fällen sogar den ganzen Tag über dauern kann. Studien belegen, dass Ingwer den Magen beruhigt und den schwangeren Damen das Leben dadurch erleichtert.

Kein pausenloses Rennen zur nächsten Toilette und ein gesteigertes Wohlgefühl wird den Frauen und ihrer Umgebung sicherlich auch bei den Gefühlsschwankungen zugute kommen.

6. Ingwer als Waffe gegen Arthritis, Asthma und Seekrankheit.

Die entzündungshemmende Wirkung von Ingwer ist weithin bekannt. Aus diesem Grund wird er gern bei Krankheiten wie Arthritis oder Asthma verwendet, um die Entzündungen einzudämmen und die Symptome und Schmerzen dadurch zu lindern.

Wie bei der Morgenübelkeit, kann Ingwer auch in Fällen der Seekrankheit angewendet werden. Er entspannt den Magen, sodass Sie ganz beruhigt in das nächste Boot steigen können, ohne Angst vor Übelkeit und Schwindel.

7. Ingwer bei Sodbrennen und Entzündungen der Nebenhöhlen.

Anstatt sich zur nächsten Apotheke zu begeben und eines der vielen chemischen Medikamente gegen diese Beschwerden zu erwerben, sollten Sie zunächst dem Ingwer eine Chance geben. Ein natürliches Produkt ohne Nebenwirkungen, das auch über längere Zeiträume hinweg eingenommen werden kann, sollte zumindest einen Versuch wert sein.

Die überschüssige Säure im Magen, welche die Speiseröhre hinauf wandert und damit das Sodbrennen auslöst, wird durch Ingwer reduziert und befreit Sie damit von diesem unangenehmen Gefühl. Es öffnet außerdem die Nebenhöhlen und hilft das Sekret, das sie verstopft, abfließen zu lassen.

Am besten hilft er dabei in einer heißen Tasse Ingwertee. Zubereitungstipps für Ingwerwasser finden Sie übrigens am Ende des Artikels.

8. Ingwer gegen schlechten Atem und Blähungen.

Wer ärgert sich nicht hin und wieder über diese unangenehmen Beschwerden. Doch mit Ingwer können Sie sich die peinlichen Momente im Aufzug ersparen, da er das Verdauungssystem befreit und den Mund erfrischt.

Wenn Sie vor dem Schlafengehen eine Tasse Ingwertee oder ein Glas Ingwerwasser zu sich nehmen, können sich seine Stoffe über Nacht in Ihrem Körper ausbreiten und ihn vom überschüssigen Gas befreien. Auch am Ende einer Mahlzeit sollten Sie zu Ingwer greifen, sei es in der Speise oder als Getränk. Er klärt den Mund, frischt den Atem auf und befreit von unangenehmen Geschmäckern.

9. Ingwer als Aphrodisiakum.

Da Ingwer den Blutkreislauf anregt, ist es nicht verwunderlich, dass er sich auch auf die sexuelle Lust auswirkt. Sowohl der Mann, als auch die Frau können sich über diese schöne Nebenwirkung von Ingwer freuen, da die Durchblutung durch dieses Gewürz verbessert wird, was natürlich auch ganz bestimmten Regionen des Körper zugute kommt.

Möchten Sie also ein wenig Schwung in Ihren Körper und Ihr Sexleben bringen, sparen Sie bei dem nächsten Candle Light Dinner nicht an dem Ingwer.

10. Ingwer stabilisiert das Immunsystem.

Die kalte Jahreszeit beginnt und die Erkältungswelle bricht herein. Wenn Sie nicht auch von ihr erfasst werden möchten, dann beginnen Sie schnell, Ihren Ingwer Verzehr zu erhöhen. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Ingwer das Immunsystem stärkt und somit Erkrankungen vorbeugt oder dafür sorgt, dass bereits bestehende Krankheiten schneller auskuriert werden können.

Das Immunsystem ist der beste Schutz Ihres Körpers, sorgen Sie also dafür, dass es effektiv und kraftvoll für Ihre Gesundheit arbeiten kann. Somit ist  Ingwer bei Erkältung ein hervorragendes Hausmittel. Ob Sie nun mit Ingwertee der Erkältung vorbeugen wollen oder dies lieber mit anderen Ingwer-haltigen Nahrungsmitteln tun bleibt Ihnen überlassen. 

Zubereitungstipps für Ingwerwasser

Für einen milden Ingwertee schneiden Sie einfach drei dünne Scheiben von der Wurzel ab, legen diese in eine Tasse und übergießen sie mit heißem Wasser.

Wenn Sie eine stärkere und würzigere Variante bevorzugen, dann sollten Sie die Ingwerstücke oder geriebenen Ingwer mit dem Wasser zusammen für ein paar Minuten kochen.

Sollte Ihnen das reine Ingwerwasser zu trist sein, können Sie auch verschiedene Variationen ausprobieren. Zum Beispiel durch die Zugabe von frisch gepresstem Orangensaft und etwas braunem Zucker.

Kochen Sie den Ingwer zusammen mit zwei Zimtstangen auf oder übergießen Sie einen Zweig frischer Pfefferminze zusammen mit den Ingwerstücken mit heißem Wasser. Noch circa 15 Minuten ziehen lassen und vor dem Servieren noch etwas Limettensaft hinzugeben. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Dieser vorwiegend in Indien, aber auch in China, Südamerika und Frankreich angebaute Spross enthält also schmerzlindernde und entzündungshemmende Stoffe, verbessert die Blutzirkulation und stärkt das Immunsystem.

Greifen Sie doch selbst mal zu einer Tasse Ingwerwasser am Morgen oder beim Kochen in das Gewürzregal und erleben Sie die positiven Effekte, die Ingwer auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zeigt. Aus Ingwer Tee zu brauen ist jedoch nur eine der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten - sie eignet sich jedoch hervorragend zur täglichen Anwendung.

Verpassen Sie nicht unsere anderen Artikel rund um gesunde Ernährung oder Superfoods im Speziellen.

Bildquellen:

© kostrez / 123RF

About the author

Sebastian Schäffer

Sebastian ist Chefredakteur von HealthHacks.de, studierter Informationswissenschaftler und passionierter Gesundheitsfreak. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Themen rund um gesunde Ernährung, Sport und "Habit Building" - immer mit dem Fokus auf eine alltagstaugliche Umsetzung.

2comments
Click here to add a comment

Leave a comment: