13 häufige Fragen zur Paleo Diät für Paleo-Neulinge

Sind Sie gerade erst über die Paleo Diät gestolpert und möchten wissen, worum es sich dabei handelt? Oder haben Sie schon ein paar Vorkenntnisse und möchten verbleibende Fragen beantwortet bekommen? Wir haben Ihnen hier 13 Fragen zur Steinzeiternährung zusammengefasst, die Ihnen einen ersten Überblick geben und die die häufigsten Fragen beantworten sollen, die Paleo-Neulingen auf der Seele brennen.

1. Was ist „Paleo“ überhaupt?

Paleo ist eine Ernährungsform, die sich nach den Essgewohnheiten unserer steinzeitlichen Vorfahren richtet. Dabei wird auf eine abwechslungsreiche Nahrungsaufnahme mit vielen Fleisch und Fischprodukten, Meerestieren, Gemüse, Obst und Nüssen gesetzt, die für eine verbesserte Gesundheit sorgt und das allgemeine Wohlbefinden steigert. 

Um diese Effekte zu erreichen, werden Zucker, Getreide, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und stark verarbeitete Lebensmittel vom Speiseplan gestrichen. Es geht bei Paleo also nicht um die Rückkehr zum Leben eines Höhlenmenschen, sondern um eine artgerechte Ernährung. Für eine ausführlichere Beschreibung des Konzeptes, schauen Sie doch in den Artikel „Was ist Paleo“, den wir für Sie bereitgestellt haben.

2. Es geht also nicht nur um Fleisch?

Nein. Paleo enthält eine Vielzahl an Fleischprodukten, die Ihnen die nötigen Proteine und Fette liefern, werden aber durch unzählige Gemüse-, Obst- und Nusssorten komplementiert. Auch die Neandertaler konnten nicht immer nur auf Fleisch setzen, denn das mussten sie schließlich auch erst einmal mühsam jagen und erlegen. Wenn Sie sich unsere Paleo Einkaufsliste ansehen, werden Sie feststellen, dass Sie sich nicht mit Schinkenspeck und Hühnerbrust vollstopfen müssen, um satt zu werden.

3. Wie fange ich die Paleo Diät an?

Zunächst sollten Sie sich über die Grundidee der Paleo-Ernährung informieren und vor allem herausfinden, welche Lebensmittel erlaubt sind und welche Sie meiden sollten. Dabei können Ihnen unsere beiden oben genannten Artikel weiterhelfen. Essen Sie sich dann quer durch die Liste der erlaubten Produkte und testen, welche Nahrungsmittel Ihnen schmecken. 

Sie können ruhig langsam starten und Zucker, Getreide, Hülsenfrüchte und Milch erst einmal reduzieren, bevor Sie sich an eine komplette Ernährungsumstellung wagen. Viele Kochbücher empfehlen auch eine 30-tägige Diät, bei der sie Sie unterstützen. Studieren geht über Probieren!

4. Wieso sollte ich auf Getreide, Zucker und Milch verzichten?

Die Antwort auf diese Frage ist relativ einfach: Sie sollten auf diese Produkte verzichten, weil Ihnen Ihr Körper und Ihre Gesundheit am Herzen liegen. Zucker lässt den Insulinspiegel steigen, der, wenn er dauerhaft erhöht ist, die Ursache für Diabetes, Herzerkrankungen und Alzheimer darstellen kann. 

Aus diesem Grund sollten Sie auf gesüßte Speisen und Getränke, wie Süßigkeiten, Fruchtsäfte oder Softdrinks, verzichten. Getreide enthält viele Kohlenhydrate, die dafür sorgen, dass der Körper Energie in Form von Körperfett speichert. Zudem beinhalten viele Produkte Stärke, was ebenfalls sogenannter Vielfachzucker ist, und weitere Inhaltsstoffe wie Gluten, Phytinsäure und Lektin, die Allergien oder gar Multiple Sklerose verursachen können, da sich diese Stoffe an den Darmwänden einnisten und sie beschädigen. 

Mit der Milch verhält es sich so, dass der menschliche Körper tierische Milch nur schlecht verdaut und durch die in ihr beinhalteten tierischen Hormone Körperfett produziert. Der Verzicht auf Milch und Milchprodukte kann daher Ihre Gewichtsabnahme beschleunigen sowie Autoimmunerkrankungen, Allergien und Akne verbessern. 

Wie Sie sehen bedeutet ein Verzicht auf diese Produkte also einen Gewinn für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

5. Wo finde ich gute Rezepte zur Steinzeiternährung?

Paleo - Power for Life Kochbuch

Wir haben Ihnen nicht nur eine kleine Auswahl an guten Kochbüchern zusammengestellt, die Sie mit tollen Rezepten versorgt, sondern auch 10 Paleo Rezepte, die Sie in unter 5 Minuten kochen können. Da sich die Paleo Diät immer größerer Beliebtheit erfreut, werden Sie sicherlich schon bald weitere Kochideen und Bücher im Internet, wie auch in Ihrem Buchwarenladen finden.

6. Für wen ist Paleo geeignet?

Paleo eignet sich für wirklich jeden! Ob Sie nun abnehmen möchten, mit Autoimmun- oder Stoffwechselerkrankungen kämpfen, an Allergien und Unverträglichkeiten leiden oder einfach ein gesünderes und ausgewogeneres Leben führen wollen – Paleo bringt allen von Ihnen positive Auswirkungen auf Ihr Leben. Da es bei der Steinzeiternährung keine starren Regeln gibt, die Ihnen vorschreiben, wovon Sie wann wie viel essen sollen, könnten Sie Paleo ganz Ihren eigenen Bedürfnissen und Vorlieben anpassen.

7. Wie hilft mir Paleo bei gesundheitlichen Problemen?

Viele gesundheitliche Probleme können mit der Ernährung in Verbindung gebracht werden, so sind Übergewicht, Diabetes, Herzerkrankungen, Multiple Sklerose, Allergien sowie Autoimmun- und Stoffwechselerkrankungen häufig ein Zeichen einer falscher Ernährungsform. Zucker, Stärke, Kohlenhydrate, tierische Hormone und andere sogenannte Anti-Nährstoffe sorgen dafür, dass unter anderem die Darmwände angegriffen werden und der Körper Fett speichert, anstatt es abzubauen. 

Die Paleo Diät stärkt das Immunsystem, indem sie auf eine vitamin-, mineral- und nährstoffreiche Ernährung setzt. Somit kann der Körper Krankheiten besser bekämpfen, verhindern oder die Symptome von schon bestehende Erkrankungen vermindern.

8. Kann ich durch Paleo Gewicht verlieren?

Natürlich können Sie die Paleo Diät so für sich einrichten, dass Sie Ihr Wunschgewicht erreichen. Da sie sich ganz Ihren Absichten und Bedürfnissen anpassen lässt, können Sie durch den Verzicht auf Getreide, Zucker, Milch und Hülsenfrüchte auch Gewicht verlieren. 

Da die Steinzeiternährung durch diesen Verzicht viele Kohlenhydrate von Ihrem Speiseplan streicht, werden die Fettreserven Ihres Körpers endlich abgebaut, wodurch sich nicht nur Ihre Gesundheit verbessert, sondern auch die Kilos purzeln. Hilfe dabei finden Sie auch in den verschiedenen Kochbüchern zur Paleo Diät.

Folat - Folsäure

9. Ist Paleo teuer?

Da die Steinzeitdiät bewusst auf qualitativ hochwertige Produkte setzt, kann sie unter Umständen etwas teurer sein, als Ihre bisherige Ernährung. Qualität hat eben Ihren Preis. Dies sollte Sie dennoch nicht zurückschrecken, denn auf lange Sicht kommt sie Ihren Körper nicht so teuer zu stehen, wie die ungesunde, kohlenhydratreiche und zuckerlastige Ernährungsform des Durchschnittsbürgers.

10. Kann ich bei Paleo so viel Essen, wie ich will?

Im Grunde sollten Sie so viel essen, dass Sie satt werden. Die meisten Rezepte versorgen Sie mit allen wichtigen Nährstoffen und sorgen dadurch für ein Sättigungsgefühl, welches Sie davon abhält, mehr zu essen, als Ihr Körper braucht. 

Durch den Verzicht auf Zucker und den dadurch stabileren Insulinhaushalt bei dieser Ernährungsform vergehen auch die Heißhungergelüste, sowie die Kohlenhydratzufuhr durch den Verzicht auf stärkehaltige Produkte reduziert wird und damit für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Energieaufnahme und -verbrauch hergestellt wird. 

Auch bei diesem Punkt sollte Ihre persönliche Paleo Diät aber Ihren Bedürfnissen und Zielen angepasst werden. Möchten Sie Ihre Speckpölsterchen loswerden, sollten Sie die Aufnahme von Kohlenhydraten reduzieren und Ihren Hunger mit kohlenhydratarmen Produkten stillen.

11. Wieso höre ich unterschiedliche Meinungen zum Konsum von Kartoffeln?

Weder die Ernährungswissenschaftler noch die Paleolaner sind sich einig, ob die Kartoffel nun gesund und Paleo ist oder eben nicht. Auf der einen Seite wird argumentiert, dass sie durch den hohen Stärkeanteil zu einem erhöhten Insulinspiegel führt und sie während ihrer starken Verarbeitung in der Lebensmittelindustrie mit vielen Zusatzstoffen durchsetzt wird. 

Zudem sollen die giftige Glykoalkaloide, die sich vor allem in ihrer Schale befinden um Fressfeinde zu vergiften, im schlimmsten Fall zum Tode führen. Auf der anderen Seite wird jedoch herausgestellt, dass die Kartoffel vielseitig, nährstoffreich und unbedenklich im Verzehr sein kann. Richtig gelagert, zubereitet und in angemessenen Maß können Ihnen weder das enthaltene Toxin noch die Kohlenhydrate gefährlich werden. In unserem Artikel „Sind Kartoffeln Paleo“ finden Sie alle wichtigen Informationen zu diesem Streitpunkt.

12. Wo bekomme ich Ballaststoffe und Calzium her, wenn ich auf Getreide, Hülsenfrüchte und Milch verzichte?

Sie brauchen diese Produkte nicht, um die genannten Nährstoffe zu erhalten. Obst und Gemüse enthalten einen nicht zu verachtenden Anteil an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien. Zudem sind die Ballaststoffe in Ihnen meist löslich, das heißt, sie werden leicht vom Körper aufgenommen und senken damit auch den Cholesterinspiegel.

Bei der Calziumverwertung spielt die in Getreideprodukten und Hülsenfrüchten vorkommende Phytinsäure eine wichtige Rolle. Sie verhindert nämlich die Verfügbarkeit dieses Mineralstoffes. Greifen Sie daher lieber zu Spinat oder Sardinen, welche einen hohen Calziumgehalt mitbringen. Mit dem Verzehr von frischen Gemüse und Obst bekommen Sie all die wichtigen Nährstoffe, die Ihr Körper braucht, um gesund, fit und glücklich zu sein.

13. Kann sich ein Vegetarier oder Veganer steinzeitlich Ernähren?

Leider müssen wir allen Vegetariern und Veganern unter Ihnen sagen, dass eine Paleo Ernährung für Sie nicht möglich ist. Da bei Paleo meist auf Fleisch, Fisch und andere tierische Produkte gesetzt wird, ist es eigentlich unmöglich, diese Ernährungsform mit dem Vegetarismus oder Veganismus zu vereinen.

Fast alle Paleo Rezepte beinhalten Produkte, die Sie nicht verwenden können und würden Sie diese einfach herauszunehmen, wäre es weder Paleo, noch gut für Ihre Gesundheit. Durch den Verzicht auf Milch, Hülsenfrüchte und pflanzliche Fette würden Ihnen die wichtigen Eiweißquellen, Fettsäuren und Mineralstoffe abhanden kommen.

Sollten Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten dennoch auf Paleo umstellen wollen, so raten wir Ihnen, die Umstellung langsam anzugehen, um Ihren Körper allmählich wieder an den Konsum und die Verarbeitung von tierischen Produkten zu gewöhnen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Übersicht der häufigsten Fragen einen guten Startpunkt in die Welt der Paleoernährung bieten konnten. Sie möchten sich intensiver informieren? Dann starten Sie mit unserem umfangreichen Einführugsartikel zur Paleo Diät.

Bildquellen:

© loganban / 123RF
© Jacek Nowak / 123RF
© stocksnapper / 123RF

About the author

Sebastian Schäffer

Sebastian ist Chefredakteur von HealthHacks.de, studierter Informationswissenschaftler und passionierter Gesundheitsfreak. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Themen rund um gesunde Ernährung, Sport und "Habit Building" - immer mit dem Fokus auf eine alltagstaugliche Umsetzung.

Leave a comment: