Die besten Hochleistungsmixer mit 30000 Umdrehungen im Test

Bianco Forte Hochleistungsmixer Test

Wer wirklich leckere grüne Smoothies machen möchte, die auch noch den letzten Rest Vitamine und Nährstoffe freigeben, der braucht den richtigen Hochleistungsmixer. Erst ab etwa 28.000 Umdrehungen lösen sich die Fasern der grünen Zutaten zuverlässig auf. In unserem Hochleistungsmixer-Test erfahren Sie daher, welche Mixer für grüne Smoothies wirklich in Frage kommen.

Aber Vorab hier unsere Top3:

Omniblend V

OMNIBLEND V

Unser Preis / Leistungs-Sieger. Tolle Leistung zum akzeptablen Preis.

259,-€

Bianco Forte

BIANCO FORTE

Der PREMIUM-Hochleistungsmixer für all jene mit hohen Ansprüchen.

444,-€

Bianco Primo

BIANCO PRIMO

Der kleine Bruder des Bianco Forte. Geringere Leistung aber auch um einiges günstiger.

299,-€


Bianco Forte Hochleistungsmixer Test

Bianco forte Smoothie Mixer mit 1680 Watt

Einer der beliebtesten Hochleistungsmixer mit 30000 Umdrehungen ist der Bianco forte Smoothie Mixer. Dieses Modell ist in den Farben Rot, Grün, Green und Weiß erhältlich und ein echter Blickfang in jeder Küche.

Testfazit

Der Mixer Bianco forte ist eine empfehlenswerte Alternative zum etwas preisintensiveren Bianco Puro 4. Von der Optik her ein wenig schlichter gehalten, überzeugt das Mixergebnis ebenso wie beim Bianco Puro 4.​


  • sechs Automatikprogramme für eine kinderleichte Bedienung
  • im Vergleich zu anderen Mixern deutlich leiseres Betriebsgeräusch
  • integrierter Stampfer
  • besonders cremige Konsistenz
  • schnell und leicht zu reinigen
  • Dichtungsringe sind manchmal recht geruchsintensiv

Gefäßkonstuktion & Verarbeitung​

Der Smoothie Mixer ist hochwertig und absolut stabil verarbeitet. Ausgestattet ist dieser mit sechs hochwertigen Edelstahlmessern. Der Behälter selbst besteht aus Tritan und Edelstahl und stellt selbst für 100 Grad Celsius warme Speisen kein Problem dar.

Motor und Leistung​

Dank der beachtlichen 1.680 Watt schafft dieser Mixer bis zu 32.000 Umdrehungen in der Minute und sorgt so für perfekte Mixgetränke. Alle erdenklichen Arten von Obst und Gemüse werden von dem Mixer problemlos zerkleinert.

Durch diese optimale Zerkleinerung werden die Vitamine und Nährstoffe bestmöglich freigesetzt. Auch das Thema Sicherheit kommt nicht zu kurz: Sobald man den Behälter abnimmt, schaltet sich der Mixer automatisch ab. Weiterhin ist dieses Modell mit einem Überhitzungs- und einem Überlastungsschutz ausgestattet.​

Mixergebnis / Qualität​

Das Mixergebnis dieses Standmixers wird durch sechs verschiedene Automatikprogramme bestimmt. So kann man auf Knopfdruck leckere Cocktails und Smoothies ebenso herstellen wie Suppen, Dips und Aufstriche.

Darüber hinaus verfügt der Mixer über einen manuellen Modus, in welchem der Benutzer die Geschwindigkeit und Laufzeit selbst einstellen kann. Als Hochleistungsmixer für grüne Smoothies ist dieses Modell bestens geeignet, da er alle harten Obstsorten und selbst Avocadokerne spielend leicht zerkleinert.

Diese leckeren und gesunden Drinks, die vorzugsweise aus Obst, Gemüse und diversen Gartenkräutern hergestellt werden, gelingen mit dem Bianco forte perfekt. Besonders die cremige Konsistenz der Smoothies überzeugt sofort.​

omniblend hochleistungsmixer

Profi Smoothie Maker OmniBlend V von yayago

In Weiß, Rot und Schwarz ist der Profi Smoothie Maker OmniBlend V von yayago für etwa 280 Euro erhältlich. Im Vergleich zu anderen Standgeräten ist dies ein recht moderater Preis; dennoch kann dieses Gerät im Hochleistungsmixer Test voll und ganz überzeugen.​

Testfazit

Alles in allem kann dieser Mixer durchaus mit Konkurrenten mithalten, die bis zu drei Mal teurer in der Anschaffung sind. Amazonkunden beispielsweise bewerten diesen beinahe ausnahmslos mit fünf Sternen.


  • Ersatzteile problemlos zu beschaffen
  • bis zu 38.000 Umdrehungen pro Minute
  • 5 Jahre Herstellergarantie
  • sehr lautes Betriebsgeräusch

Gefäßkonstuktion & Verarbeitung​

Dieser beliebte Mixer ist in zwei verschiedenen Abmessungen erhältlich: Während für den kleineren Haushalt der 1,5-Liter Behälter völlig ausreicht, entscheidet sich die Großfamilie eher für den Standmixer mit dem 2,0-Liter Behälter. Der Mixer selbst besteht aus dem neuartigen Material Tritan, welches äußerst robust und langlebig und zudem ohne BisphenolA ist.

Motor und Leistung​

Der Profi Smoothie Maker OmniBlend V von yayago ist mit einem kraftvollen Motor und Edelstahlmessern ausgestattet und eignet sich besonders gut für die Herstellung frischer grüner Smoothies. Bis zu 38.000 Umdrehungen in der Minute sorgen dafür, dass jegliches Obst und Gemüse zuverlässig zerkleinert wird.

Doch auch Cocktails, Cremes, Soßen und mehr kann man mit diesem Mixgerät im Nu zaubern. Völlig ausreichend sind zudem die drei verschiedenen Geschwindigkeitsstufen, welche man bei diesem Gerät einstellen kann, ebenso wie die drei Programmtasten für 35, 60 oder 90 Sekunden Betriebsdauer.

Mixergebnis / Qualität​

Das Mixergebnis kann mit den teuren Standmixern durchaus mithalten, wenngleich das selbe Ergebnis einige Sekunden länger dauert. Überzeugen kann jedoch die Vielfalt der Produkte, welche man mit diesem Mixer herstellen kann: Neben den so beliebten und vor allem gesunden grünen Smoothies gelingen ebenso Suppen, Dips und Crushed Ice perfekt.

Bianco Primo Mixer

Bianco Primo Standmixer

Eine günstige Alternative zum Bianco Forte Standmixer ist das Modell Bianco Primo. Für knapp 300 Euro kann man dieses ansehnliche Modell in Schwarz und Edelstahl erwerben. Mit seinen kompakten Maßen von 420 x 197 x 220 Millimetern passt dieser auch in jede noch so kleine Küche.​

Testfazit

Betrachtet man mehrere Hochleistungsmixer im Vergleich, schneidet der Bianco Primo Stabmixer durchaus gut ab. Für grüne Smoothies, Saucen, Cocktails und Dips ist dieser bestens geeignet. Alles in allem ist dieser das perfekte Einsteigermodell.


  • Bedienung über einfachen Drehregler
  • Herstellung von Eiscreme aus gefrorenen Früchten nur bedingt möglich

Gefäßkonstuktion & Verarbeitung​

Auch dieser Mixer wurde aus dem hochwertigen Material Tritan gefertigt und ist BPA-frei. Dieser Mixbehälter hat ein Fassungsvermögen von immerhin 1,5 Litern, was für die Durchschnittsfamilie absolut ausreichend ist. Die sieben Klingen wiederum wurden aus gehärtetem japanischem Edelstahl gefertigt und sind nahezu unverwüstlich. Diese Messer sind so konzipiert, dass Blattgrün für alle grünen Smoothies bereits nach etwa 50 bis 60 Sekunden fein und cremig wird.

Motor und Leistung​

Der Bianco Primo Standmixer überzeugt mit bis zu 28.000 Umdrehungen in der Minute und zerkleinert so mühelos Obst, Gemüse und vieles mehr. Dank der sieben Edelstahlmesser ist dieses Modell besonders auf die Zerkleinerung von Blattgrün ausgelegt. Empfehlenswert ist dieser Mixer nicht zuletzt deshalb, weil auch kleinere Umdrehungen problemlos möglich sind.

Beginnend bei 1.500 Umdrehungen in der Minute, kann man sich so stufenlos auf bis zu 28.000 Umdrehungen hocharbeiten. Die 1.200 Watt Leistung des Standmixers sorgen dafür, dass bis zu 28.000 Umdrehungen in der Minute möglich sind. Die Bedienung erfolgt dabei kinderleicht über einen einfachen Drehregler.

Mixergebnis / Qualität​

Die Qualität von Saucen, Smoothies und Cocktails aller Art lässt keine Wünsche offen. Lediglich die Herstellung von Eiscreme ist aufgrund der Bauform des Mixers etwas schwierig: Da der Mixbehälter unten breiter wird, gelangt man nur schwierig in die Ecken, um die Masse mittels Stampfer zu den Messern hin zu manövrieren.

Vita Easy Standmixer

Stand Mixer Vita Easy

Mit einem Anschaffungspreis von durchschnittlich 300 Euro ist der Standmixer Vita Easy ebenfalls ein gutes Einsteigermodell.​

Testfazit

Auch der Vita Easy Standmixer bietet eine gute Leistung zu einem akzeptablen Preis.


  • einfachste Bedienung bei größtmöglicher Sicherheit
  • vielfältige Verwendungsmöglichkeiten
  • Mixbehälter aus Polycarbonat
  • in der Anfangszeit etwas strenger Geruch nach Kunststoff

Gefäßkonstuktion & Verarbeitung​

Der Mixbehälter dieses Standmixers besteht aus Polycarbonat. Dies ist eigentlich auch schon der einzige Nachteil des Mixers, welche diesem im Hochleistungsmixer Test einige Kritikpunkte einbringen. Die meisten neuen Modelle bestehen aus Tritan, einem langlebigen Stoff, der zudem gesundheitlich völlig unbedenklich ist.

Motor und Leistung​

Mit einer Leistung von 2.200 Watt schafft dieser Mixr locker bis zu 30.000 Umdrehungen in der Minute und sorgt so für besonders cremige Smoothies. Diese sind bereits nach 30 bis 40 Sekunden fertig. Über einen Drehregler ist der Mixer stufenlos in seiner Geschwindigkeit verstellbar.

Mit der Schnellstart-Taste wiederum wird sofort die volle Leistung des Mixers erreicht; ideal, wenn man beispielsweise schnell ein wenig gecrashtes Eis für Cocktails oder Longdrinks benötigt.

Mixergebnis / Qualität​

Bereits nach etwa 40 Sekunden hat dieser Mixer einen leckeren, cremig gerührten Smoothie hergestellt; alle erdenklichen Gemüsesorten zerkleinert der Standmixer Vita Easy mühelos. Auch hier wird die Mindestumdrehungszahl, welche für cremige Smoothies unerlässlich ist, schnell erreicht.

Selbst Suppen aller Art - besonders in den Wintermonaten ein echter Genuss - kann man prima in diesem Mixer zubereiten. Zu diesem Zweck gibt man einfach Kartoffeln, Möhren und ähnliches Gemüse in den Mixer und lässt diesen etwa drei Minuten laufen.

Nach diesen drei Minuten ist die Suppe nicht nur cremig, sondern so heiß, dass sie direkt serviert werden kann.

WMF Kult Pro Bild

WMF Kult Pro Standmixer

Mit einem Anschaffungspreis von nur 219 Euro definitiv eines der preisgünstigsten Modelle im Test ist der WMF Kult Pro Standmixer.​

Testfazit

Vor allem der recht günstige Anschaffungspreis ist es, welcher bei diesem Standmixer sofort überzeugen kann. Dennoch muss sich das Gerät hinter teuren Modellen nicht verstecken und kann ebenso mit leckeren grünen Smoothies einer tollen Konsistenz punkten. Auch das elegante Design aus Glas in Kombination mit Edelstahl passt besonders gut in die moderne Küche und zieht sofort alle Blicke auf sich.


  • beleuchtetes Bedienfeld
  • Gehäuse aus Edelstahl
  • rutschsichere Aufstellung
  • drei Programme: Smoothie, Intervall und Ice Crush
  • einfache Reinigung
  • schwergängiges Drehrad
  • Deckelverschluß schwer zu öffnen

Gefäßkonstuktion & Verarbeitung​

So besonders ist dieser Mixer aus dem Hause WMF auch deshalb, weil er über ein beleuchtetes Bedienfeld verfügt. Der Mixbehälter hat ein Fassungsvermögen von 1,8 Litern; optisch recht ansprechend ist das Gehäuse aus Edelstahl. Die Füße dieses Standmixers sind absolut rutschsicher. Der Mixer arbeitet nur bei aufgesetztem Glaskrug, was ebenfalls für Sicherheit in der Küche sorgt.

Motor und Leistung​

Der WMF Standmixer verfügt über eine Leistung von 1.400 Watt und ist damit bestens dazu geeignet, cremige Suppen und Smoothies herzustellen. Besonders einfach ist die Handhabung des Gerätes dank drei vorinstallierter Programme: Mit dem Programm "Smoothies" stellt man ohne große Probleme leckere Drinks aus allen erdenklichen Gemüsesorten her.

"Ice Crush" wiederum ist ein besonders empfehlenswertes Programm, wenn man schnell zerstoßenes Eis benötigt. Mit dem Programm "Intervall" hingegen kann man die Geschwindigkeit des Mixers selbst bestimmen. Die variable Geschwindigkeitseinstellung erfolgt über ein Drehrad, welches leider in den ersten Wochen etwas schwergängig ist.

Mixergebnis / Qualität​

Trotz der "nur" 18.000 Umdrehungen in der Minute sind die Mixgetränke und Smoothies, die mit diesem Mixer hergestellt werden, cremig und von einer angenehmen Konsistenz. Immerhin erreichen die im Gerät befindlichen Messer Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 275 km/h.

Nach der Benutzung gibt man einfach etwas Wasser mit Spülmittel in den Glasbehälter und schaltet den Mixer noch einmal kurz an. Danach spült man den Behälter mit etwas Wasser nach und schon ist dieser wieder einsatzbereit.

About the author

Sebastian Schäffer

Sebastian ist Chefredakteur von HealthHacks.de, studierter Informationswissenschaftler und passionierter Gesundheitsfreak. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Themen rund um gesunde Ernährung, Sport und "Habit Building" - immer mit dem Fokus auf eine alltagstaugliche Umsetzung.

Leave a comment: