Yogamatten aus Schurwolle – Die besten Bio-Yogamatten im Test

Yogamatte aus Schurwolle im Test

Yogamatten aus Naturmaterialien gibt es unzählige.

Doch nicht alle sind ökologisch vertretbar, dazu noch angenehm und weich in der Benutzung und dann auch noch erschwinglich.

Wir haben uns 4 beliebte Yogamatten aus Schurwolle genauer angesehen. Hier sind unsere Top3, gefolgt von den ausführlicheren Beschreibungen und allgemeinen Tipps zum Kauf einer neuen Yogamatte.​

Bausinger Yogamatte aus Schurwolle 90x200

BAUSINGER YOGAMATTE

Top Qualität die aber ihren Preis hat. 100% ökologisch.

ca. 59,-€

Yogistar Yogamatte aus Schurwolle

YOGISTAR YOGAMATTE

TOP Matte für Einsteiger, rutschfest jedoch nicht 100% ökologisch.

ca. 38,-€

Yogamatte von Sonnengruß aus Schurwolle

YOGAMATTE VON SONNENGRUß

Sehr flauschig und angenehm. Gut für ruhige Yogaarten.

ca. 57,-€

Vier beliebte Yogamatten aus Schurwolle im Test​

Schurwoll-Yogamatte von Yogistar

Yogistar Yogamatte aus Wolle

Mit gerade einmal 38€ für die 75x180cm-Variante ist die Schurwoll-Matte von Yogistar fast schon ein Schnäppchen.

Zwar fusselt die Matte ein wenig und in Sachen Rutschfestigkeit muss sie sich TPE oder Kautschuk-Matten geschlagen geben. Trotzdem ist die Matte von Yogistar ordentlich verarbeitet und kommt in mehreren Größen daher.

Wer viel Wert auf ökologische Verträglichkeit legt und eine Schadstoff freie Matte erwerben möchte, sollte sich jedoch lieber einer anderen Matte zuwenden. Bei Ökotest konnte diese Matte aufgrund einiger im Latex verwendeter Stoffe nicht im oberen Drittel abschneiden.

Wer sich daran nicht stört bekommt jedoch eine gute Schurwoll-Matte zu einem sehr guten Preis.​

  • angenehm warm und rutschfest
  • geringer Preis
  • Latex-Rückseite enthält ggf. gesundheitsschädliche Stoffe
  • Flusenbildung möglich

Bausinger Yogamatte Schurwolle Hochflor

Bausinger Yogamatte aus Schurwolle 90x200

Mit ihren Abmessungen von 90 mal 200 Zentimetern ist die Yogamatte aus dem Hause Bausinger das ideale Modell, wenn man viel Platz benötigt. Diese ist nicht nur nach dem Öko-tex Standard 100 zertifiziert, auch die rutschfeste Beschichtung aus Latex spricht für diese Matte.

Zwar ist sie mit einem Anschaffungspreis von etwa 59 Euro nicht ganz billig, überzeugt jedoch mit einem besonders dichten, 20 Millimeter hohen Flor. Bei diesem Modell handelt es sich um ein reines Naturprodukt, so dass sich ein leichter Schafgeruch nicht vermeiden lässt. Auch kleine Flusen an der Bekleidung sind keine Seltenheit.

  • angenehm warm und rutschfest
  • nach Öko-tex Standard 100 zertifiziert
  • antibakterielle Eigenschaften, selbstreinigend
  • leichter Schafgeruch
  • Flusenbildung möglich
  • Hoher Anschaffungspreis

Yogamatte Bio Schurwolle von Sonnengruß

Yogamatte von Sonnengruß aus Schurwolle

Mit einem Preis von ca. 57 Euro nicht gerade preisgünstig, dafür aber mit einem besonders flauschigen und dichten Flor ausgestattet, präsentiert sich diese Yogamatte aus dem Hause Sonnengruß.

Diese überzeugt in erster Linie durch ihre Abmessungen von 100 mal 200 Zentimetern; selbst Drehungen aller Art sind auf dieser Matte problemlos möglich. Doch auch der 16 Millimeter hohe und weiche Flor spricht für diese Matte, die sich nicht nur für Yogaübungen aller Art gut eignet.

  • 100 mal 200 Zentimeter groß
  • sehr gute Rutschfestigkeit
  • hoher Anschaffungspreis

Bio Yogamatte Schurwolle von Prolana

Yogamatte Prolana aus Schurwolle

Diese Yogamatte aus dem Hause Prolana ist ein echtes Luxusmodell und kommt in 3 Farben. Immerhin 120 Euro kostet diese in der Anschaffung, ist dafür aber einwandfrei verarbeitet und aus reinen Naturmaterialien hergestellt.

Das weiche Material aus Merino Lammflor ist angenehm zum Körper und noch dazu temperaturausgleichend. Die Maße von 70 mal 190 Zentimetern reichen völlig aus. 

Das größte Manko, und damit für viele sicherlich ein Grund, hier nicht zuzugreifen, ist die fehlende, rutschfeste Unterseite. Der Unterboden der Matte besteht aus Baumwolle und ist somit nicht griffig genug, um schnelleren Bewegungen genug Halt zu bieten.

Kombiniert man die Matte jedoch mit einer Latex-Untermatte, so vereint man das Beste aus beiden Welten. Bei einem solch hohen Preis sollte jedoch unserer Meinung nach von Anfang an alles stimmen​.

Für Meditationsübungen eignet sich diese Matte jedoch perfekt. Diese Yogamatte lässt sich bequem aufrollen und platzsparend verstauen.

  • Material aus Merino Lammflor
  • top Verarbeitung
  • lässt sich platzsparend aufbewahren
  • hoher Anschaffungspreis
  • hoher Neupreis
  • Unterseite aus Baumwolle nicht rutschfest

Wissenswertes rund um Yogamatten aus Wolle

Neben Matten aus Naturkautschuk, Baumwolle und Biowolle sind auf dem Markt sogar Matten aus Jute und Kork erhältlich.

Die meisten Yogaanhänger schwören jedoch auf eine Matte aus Schurwolle. Größter Vorteil dieser Matten ist sicherlich, dass sie aus der Schur lebender Schafe stammt; somit muss kein Tier sein Leben für eine der Yogamatten opfern. Außerdem sind sie einfach angenehm weich und kuschelig und daher gerade für Übungen zuhause gut geeignet.

Diese Matten eignen sich besonders gut für alle Yogastile, die im Liegen oder Sitzen praktiziert werden. Hierzu zählen in erster Linie Kundalini und Hatha Yoga. Für alle schweißtreibenden und bewegungsintensiven Arten von Yoga sind diese Modelle hingegen nur unzureichend geeignet, da sie nicht 100% rutschfest sind.

Yogamatten aus Schurwolle haben in der Regel eine selbstreinigende Funktion. Bei stärkeren Verschmutzungen können diese jedoch auch im Wollprogramm der Maschine gewaschen werden. Dies ist jedoch nicht unbedingt nötig, da diese Matten eine selbstreinigende Funktion haben.

Von Zeit zu Zeit sollte man sie an der frischen Luft aufhängen und einmal richtig ausklopfen. Vor Sonneneinstrahlung hingegen sollte man diese Matten schützen. Auch Schleudern und Trocknen im Wäschetrockner bekommt diesen Matten nicht gut. Richtig gepflegt, hat man an einer Matte aus Schurwolle jedoch jahrelang seine Freude.​

Übungsmatte aus Schurwolle - Vorteile & Nachteile

  • Besonders gut für Kundalini Yoga und Hatha Yoga geeignet
  • Schurwolle gilt als eines der reinsten Naturprodukte überhaupt
  • Einwandfrei klimatisiert und feuchtigkeitsregulierend
  • Selbstreinigend
  • Strapazierfähig
  • Schwer entflammbar
  • Bakterien- und schmutzabweisend
  • Biologisch abbaubar
  • Kann bei Bedarf in der Maschine gewaschen werden
  • Für schweißtreibende Yogaarten nicht geeignet, da nicht 100% rutschfest
  • Teurer als andere Yogamatten, beispielsweise aus Kautschuk

Auf was sollte man beim Kauf einer Yogamatte aus Schurwolle achten?

Gütesiegel

Wollsiegel

Wer sich zum Kauf einer Yogamatte aus Bio-Schurwolle entscheidet, sollte auf das Wollsiegel für reine Schurwolle achten; nur dieses garantiert eine hochwertige Qualität.

GOTS - Global Organic Textile Standard

Auch das ktb bzw. GOTS Siegel kann für viele Sportanhänger wichtig sein, denn dieses steht für hochwertige Biowolle. "Ktb" steht für kontrolliert biologische Tierhaltung; die Schafe, von welchen diese Schurwolle stammt, werden absolut artgerecht gehalten.

Öko Tex Standard 100 Siegel

Auch der sogenannte Öko Tex Standard 100 gibt Aufschluss über die Qualität der Yogamatte. Dieser schließt alle gefährlichen Schadstoffe wie krebs- und allergieauslösende Farbstoffe, Formaldehyd, Pestizide und extrahierbare Schwermetalle aus.

Transport, Anwendung & Preis

Je nachdem, wie oft man die Matte transportieren muss, sollte darauf geachtet werden, dass diese nicht zu schwer ist - die kurzflorige Variante ist in diesem Fall zu bevorzugen.

Auch die Art der Beschichtung auf der Unterseite der Yogamatte spielt eine große Rolle. Wenn man Yoga in der freien Natur praktizieren möchte, sollte man darauf achten, dass die Unterseite feuchtigkeitsabweisend ist. Latexbeschichtungen hingegen sind nicht für alle Untergründe gleichermaßen geeignet, da sie zum Beispiel auf Holz festkleben können.

Selbstverständlich sind auch diese Yogamatten in unterschiedlichen Größen erhältlich. Als Standardbreiten gelten 75, 90 und 100 Zentimeter, während die Länge der Matte der jeweiligen Körpergröße angepasst werden sollte. (Als Faustregel gilt: Die Körpergröße plus 20 Zentimeter ergibt die passende Länge der Matte)​

Der Preis einer Yogamatte richtet sich in erster Linie nach deren Größe und Qualität. Gute Yogamatten sind bereits für 30 Euro erhältlich, doch auch Matten für mehr als 100 Euro sind keine Seltenheit. Um eine Yogamatte aus Schurwolle günstig zu erwerben, sollte man vor dem Kauf einen Preisvergleich im Internet starten. Am preiswertesten sind übrigens kurzflorige Schurwollyogamatten, die zudem nicht gesäumt sind.​

Unterschiedliche Arten von Yogamatten aus Bio Schurwolle

Diese Art der Yogamatten ist sowohl als Kurzflorvariante als auch als hochflorige Matte erhältlich. Hochflorige Matten sind bis zu 25 Millimeter hoch und kuschelig weich. Kurzflorige Yogamatten haben den Vorteil, dass sie nicht so sehr flusen. Diese meist etwa fünf Millimeter starken Matten sind zudem nicht so schwer und daher leichter zu transportieren.

Weiterhin unterscheidet man diverse Schurwollarten, je nach Zeitpunkt der Schur. Die Lammwolle wird bereits nach sechs Monaten geschoren, Jährlingswolle hingegen erst nach zwölf Monaten.

Je nachdem, von welchem Schaf die Wolle stammt, gibt es mehr oder weniger starke Qualitätsunterschiede. Die beste Wolle stammt definitiv vom Merinoschaf.

Yogamatten aus Schurwolle günstig erwerben​

Wer nicht so viel Geld für eine Yogamatte ausgeben möchte, kann diese auch gebraucht erwerben. Ebay und andere Onlineportale haben hier zahlreiche Modelle im Angebot.

Wie schneiden Yogamatten aus Schurwolle im Test ab​

Die Zeitschrift "Ökotest" hat im Januar 2013 15 verschiedene Yogamatten genau unter die Lupe genommen. Darunter befanden sich nicht nur Modelle aus Schurwolle, sondern auch Matten aus Kautschuk, Kork und Baumwolle.

Die Matten aus Schurwolle wurden dabei deutlich besser bewertet als jene aus Gummi oder PVC. Der Grund für dieses Ergebnis liegt auf der Hand: Modelle aus Schurwolle sind deutlich weniger mit Schadstoffen und Chemikalien belastet.​

About the author

Sebastian Schäffer

Sebastian ist Chefredakteur von HealthHacks.de, studierter Informationswissenschaftler und passionierter Gesundheitsfreak. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Themen rund um gesunde Ernährung, Sport und "Habit Building" - immer mit dem Fokus auf eine alltagstaugliche Umsetzung.

Leave a comment: