10 Paleo Frühstücksrezepte für Ihren Start in den Tag

Kürbis Pfannkuchen

Wie könnte ein Tag besser beginnen als mit einem reichen Paleo Frühstück? Die bekanntlich wichtigste Mahlzeit des Tages bringt Ihnen die nötige Energie für alle anstehenden Aufgaben und sorgt für reichlich Wohlbefinden in den kommenden Stunden. Ob Sie Ihren Tag gerne süß und fruchtig oder doch lieber herzhaft beginnen, hier finden Sie mit Sicherheit ein Rezept, das Ihnen zusagt. 

Wir haben 10 Paleo Frühstücksrezepte für Sie zusammengetragen, die jeden Morgenmuffel wach und munter machen. Glauben Sie nicht? Wir haben für Ihr Paleo Frühstück Rezepte zusammen gestellt die Sie mit neuer Kraft in den Tag starten lassen.​

Kürbis Pancakes


Kürbis Pfannkuchen

Zutaten

  • 2 Eier
  • ½ Tasse Kürbispüree
  • Zimt
  • Kokosöl
  • Aufstrich, Früchte, Sirup nach Wahl

Zubereitung

1. Mischen Sie das Püree und die Eier mit etwas Zimt.

2. Zerlassen Sie das Kokosöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze.

3. Geben Sie nun zwei Esslöffel des Teigs in die Pfanne und formen Sie damit einen Pancake.

4. Braten Sie den Pancake bis seine Ränder braun werden und wenden Sie ihn dann.

5. Wiederholen Sie Schritt 3 und 4 bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

6. Die circa acht kleinen Pancakes können dann nach Belieben mit Marmelade, Aufstrich, Früchten oder Sirup serviert werden.

Orangen-Vanille Müsli


Nüsse - Steinzeitdiät

Zutaten

  • 2 Tassen Mandeln
  • 1 Tasse Ahornsirup
  • 1 Tasse Kürbiskerne
  • 1 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 1 Tasse Kokosflocken
  • 1 Tasse getrocknete Aprikosen
  • ¼ Tasse Öl (Kokosöl, Olivenöl oder Macadamia Öl)
  • ¼ Tasse Apfelbutter
  • ¼ Tasse Chia Kerne (optional)
  • 2 EL Orangenschale
  • 1 EL frische Vanille

Zubereitung

1. Heizen Sie den Ofen auf 150°C vor.

2. Zerkleinern Sie die Mandeln ein wenig per Hand oder in Ihrem Mixer.

3. Füllen Sie die Mandeln in eine große Schüssel und fügen Sie alle weiteren Zutaten, bis auf die getrockneten Aprikosen, hinzu.

4. Vermischen Sie alles gründlich.

5. Verteilen Sie die Masse gleichmäßig als dünne Schicht auf zwei Backblechen.

6. Backen Sie die Masse für circa 30 Minuten und verrühren Sie sie alle 5-10 Minuten.

7. Wenn alles goldbraun ist, nehmen Sie das Backblech aus dem Ofen und füllen das Müsli in eine Schüssel.

8. Geben Sie nun die Aprikosen hinzu und lassen Sie das Müsli abkühlen.

9. Genießen Sie es sofort oder halten Sie es für die kommenden Tage in einem luftdichten Behälter frisch.

Paleo Bananenbrot


Paleo Bananenbrot - Paleo Bananabread

Zutaten

  • 4 Bananen
  • 4 Eier
  • 140g Mandel-, Kokosnuss- oder Macadamia-Butter
  • 75g Kokosmehl
  • 4 EL Kokosöl
  • 1 EL Zimt
  • 1 EL Backpulver
  • 1 EL Vanille
  • 1 EL glutenfreies Natron
  • Salz

Zubereitung

1. Heizen Sie den Backofen auf 175°C vor.

2. Zerstampfen Sie die Bananen und vermixen Sie sie mit den Eiern und der Butter.

3. Fügen Sie nun das Kokosmehl, den Zimt, das Natron, das Backpulver, die Vanille und etwas Salz hinzu.

4. Füllen Sie den Teig dann gleichmäßig in eine eingefettete Brotbackform und stellen Sie sie für circa 35-40 Minuten in den Ofen.

5. Wenn der Teig aufgegangen und gebräunt ausschaut und das Brot in der Mitte saftig ist, dann entnehmen Sie die Backform.

6. Stürzen Sie das Brot aus der Form und lassen Sie es abkühlen.

7. Dann können Sie es in Scheiben schneiden und servieren.

Paleo Frühstücksbrei


Paleo Frühstücksbrei

Zutaten

  • 2 reife Bananen
  • 2 Tassen Kokosmilch
  • ¾ Tasse Mandelschrot
  • ¼ Tasse Leinsamenschrot
  • 1 EL Zimt
  • ½ EL Ingwer
  • Salz, Muskat, Nelke

Als Zusatz

  • Honig oder Ahornsirup
  • Früchte, Nüsse, Kerne nach Wahl

Zubereitung

1. Vermischen Sie alle Zutaten, außer die zusätzlichen Zutaten, in einem Kochtopf und lassen Sie es leicht köcheln.

2. Rühren Sie, bis der Brei dickflüssig ist und anfängt Blasen zu machen.

3. Nehmen Sie den Brei von dem Herd, geben Sie je nach Konsistenz noch etwas Wasser oder Kokosmilch hinzu und streuen Sie Früchte, Nüsse oder Kerne nach Wahl darüber.

Sonntags-Kaffee-Kuchen


Paleo Kuchen

Zutaten für den Kuchen

  • 4 große Eier
  • ½ Tasse Kokosmehl
  • ¼ Tasse Kokosöl
  • 3 EL Honig
  • 2 EL Vanilleextrakt
  • 1 EL Weinstein
  • ¼ EL Natron
  • Salz

Zutaten für das Topping:

  • ¼ Tasse Kokoszucker
  • ¼ Tasse Kokosöl
  • 2 EL Kokosmehl
  • ½ EL Zimt

Zubereitung

1. Heizen Sie den Ofen auf 175°C vor.

2. Trennen Sie das Eiweiß vom Eigelb und geben Sie das Eiweiß zusammen mit dem Weinstein in eine Schüssel.

3. Schlagen Sie das Eiweiß bis es steif ist.

4. Nehmen Sie eine weitere Schüssel und vermischen Sie darin den Honig, das Kokosöl und das Eigelb.

5. Fügen Sie dann das Kokosmehl, den Vanilleextrakt, das Natron und etwas Salz hinzu.

6. Geben Sie das Gemisch dann vorsichtig nach und nach zu dem Eiweiß.

7. Füllen Sie den Teig danach in eine eingefettete Kastenform.

8. Vermischen Sie nun alle Zutaten für das Topping und geben Sie die Mischung über den Teig in der Kastenform.

9. Backen Sie den Teig für circa 30 Minuten.

10. Holen Sie den Kuchen aus dem Ofen, stürzen Sie ihn aus der Form und lassen Sie ihn abkühlen.

Getreidefreies Fladenbrot


Paleo FLadenbrot

Zutaten

  • 1 Ei
  • 3 EL gekochte und zerstampfte Süßkartoffel
  • 1 ½ EL Gelantine
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Kokosmehl
  • Salz

Zubereitung

1. Heizen Sie den Ofen auf 200°C vor.

2. Mischen Sie die Gelantine mit dem Kokosmehl.

3. Mischen Sie die gestampfte Süßkartoffel mit dem Kokosöl und fügen Sie dann das Kokosmehl-Gemisch hinzu.

4. Geben Sie dann die Eier und etwas Salz hinzu und vermischen Sie alles gut.

5. Legen Sie nun ein Backblech mit Backpapier aus und formen Sie mit dem Teig kleine Fladen auf dem Blech. Die dicke der Fladen können Sie nach Belieben variieren. Bei dieser Teigmenge sollten circa 5 Fladen entstehen.

6. Backen Sie die Fladen für circa 12 Minuten.

7. Danach wenden Sie die Fladen vorsichtig und lassen Sie noch einmal für 5 Minuten backen.

8. Wenn Sie biegsam und trocken sind, entnehmen Sie das Blech und lassen die Fladen auskühlen.

Avocado-Speck-Sandwich


Avocado Paleo

Zutaten

  • 200g Speckscheiben
  • 1 Avocado
  • 2 Portobello-Champignons
  • Kopfsalat

Zubereitung

1. Halbieren Sie die Speckscheiben und braten Sie sie nach Belieben an.

2. Lassen Sie den Speck abtropfen und trocknen.

3. Schneiden Sie den Stiel der Champignons ab und braten Sie sie für circa 2 Minuten bei mittlerer Hitze in der Pfanne an.

4. Schälen Sie die Avocado und schneiden Sie sie in Scheiben.

5. Legen Sie einen Champignon nun auf einen Teller, drapieren Sie den Salat, die Avocado und den Speck darauf und bedecken Sie alles mit dem anderen Champignon.

Gebackene Eier in Süßkartoffelkörbchen


Süßkartoffeln Paleo

Zutaten

  • 4 Eier
  • 2 Süßkartoffeln
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter nach Wahl

Zubereitung

1. Waschen Sie die Süßkartoffeln gründlich und halbieren Sie sie quer.

2. Legen Sie die Süßkartoffeln dann für circa 20 Minuten bei 200°C in den Backofen und lassen sie garen.

3. Sobald die Süßkartoffeln abgekühlt sind, höhlen Sie alle vier Stücke auf einer Seite soweit aus, dass ein rohes Ei darin Platz findet.

4. Füllen Sie nun die rohen Eier in die Süßkartoffelkörbchen.

5. Bei 175°C dürfen die Körbchen nun noch einmal für circa 15-20 Minuten in den Ofen, bis die Eier die gewünschte Konsistenz erreicht haben.

6. Am Ende servieren Sie die Körbchen und bestreuen Sie mit Salz, Pfeffer und Kräutern Ihrer Wahl.

7. Wenn Sie möchten, können Sie noch etwas frisches Gemüse beilegen.

Apfel-Hühnchen Frikadelle


Paleo Apfel Hühnchen Frikadelle

Zutaten

  • 2 Hühnerbrust, groß
  • 1 Apfel
  • 3 EL Petersilie
  • 2 EL Knoblauchpulver
  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • Kokosöl

Zubereitung

1. Heizen Sie den Ofen auf 220°C vor.

2. Schälen und würfeln Sie den Apfel.

3. Geben Sie das Kokosöl in eine Pfanne und braten Sie darin den Apfel samt dem Thymian, der Petersilie und dem Oregano bei mittlerer Hitze für circa 7 Minuten.

4. Lassen Sie das Ganze für 5 Minuten abkühlen.

5. Verarbeiten Sie die Hühnerbrust, sodass eine Art Hackfleisch daraus entsteht.

6. Mischen Sie das Hühnchen mit den Zutaten aus der Pfanne, dem Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer.

7. Formen Sie nun 12 kleine Frikadellen und legen Sie sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

8. Schieben Sie das Backblech für circa 20 Minuten in den Ofen.

9. Sie können die Frikadellen nun kurz in einer Pfanne anbraten oder auch im Kühl- oder Gefrierschrank für die nächsten Morgen aufbewahren.

Als Muffin getarntes Speck-Omelette


Paleo Omelette Muffin

Zutaten

  • 250g Speck
  • 200ml Schmand
  • 8 Eier
  • 3 Knoblauchzehen
  • ½ Zwiebel
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 handvoll Spinat
  • 1 Artischockenherz
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung

1. Heizen Sie den Ofen auf 200°C vor.

2. Braten Sie den Speck in einer Pfanne an, sodass er noch biegsam ist. Lassen Sie ihn dann trocknen.

3. Zerkleinern Sie die Zwiebel und den Knoblauch, füllen Sie alles in die Pfanne und braten Sie es kurz an.

4. Hacken und würfeln Sie nun das andere Gemüse.

5. Mischen Sie die Eier, den Schmand, Salz, Pfeffer und Paprikapulver in einer Schüssel.

6. Fügen Sie der Mischung die Zwiebeln, den Knoblauch und das Gemüse bei und vermengen Sie alles.

7. Legen Sie dann die Muffinform mit dem Speck aus, sodass der Boden und die Ränder bedeckt sind.

8. Füllen Sie die Muffinform danach mit der Ei-Mischung auf.

9. Backen Sie die Muffins für circa 15-20 Minuten.

10. Entnehmen Sie die Muffins ihrer Form und lassen Sie etwas abkühlen.

Mit diesen Rezepten für ein leckeres Paleo Frühstück starten Sie nun garantiert voller Energie in den neuen Tag. Sie fangen gerade erst an mit der Paleo Diät? Dann ist unser Paleo für Anfänger Artikel sicher etwas für Sie

Bildquellen:

© Svetlana Kolpakova / 123RF
© Viktorija Kuprijanova / 123RF
© martinak / 123RF

© belchonock / 123RF
© magone / 123RF
© Arun Roisri / 123RF

© aliasemma / 123RF
© Matthew Antonino / 123RF

About the author

Sebastian Schäffer

Sebastian ist Chefredakteur von HealthHacks.de, studierter Informationswissenschaftler und passionierter Gesundheitsfreak. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Themen rund um gesunde Ernährung, Sport und "Habit Building" - immer mit dem Fokus auf eine alltagstaugliche Umsetzung.

Leave a comment: