9 faszinierende Eigenschaften der Avocado

Die Avocado – 9 tollen Eigenschaften, Verwendungen und Rezepte

Avocado

Die Ureinwohner Zentralamerikas wussten schon vor über 10.000 Jahren um die positiven Effekte dieses Lorbeergewächses, der Avocado. Heute findet sie in vielen Speisen überall auf der Erde Verwendung und wird aufgrund ihrer gesunden Eigenschaften und ihres angenehmen Geschmacks geliebt.

Sie haben sicherlich schon einmal beim Mexikaner um die Ecke Guacamole aufgetischt bekommen oder Avocado Gesichtsmasken in der Drogerie gesehen. Wenn Sie die Neugier gepackt hat und Sie mehr über diese Frucht mit der dunklen Schale erfahren möchten, dann bekommen Sie hier alle Informationen über die Pflanze, ihre Wirkung und die unzähligen Verwendungsmöglichkeiten.

Doch zunächst: Was sind Avocados?​

Die Avocado ist das beerenartiges Gewächs, welches auf dem immergrünen Avocadobaum reift. Ursprünglich wurde dieser Baum in Süd- und Zentralamerika angebaut, ist in dem 19. Jahrhundert aber auch nach Afrika und Asien gelangt und wird seit Anfang des 20. Jahrhunderts sogar im Mittelmeerraum kultiviert.

Es gibt über 400 verschiedene Arten, die heutzutage vor allem von Mexiko, Kalifornien, Südafrika, Israel, Chile oder Südspanien aus in die deutschen Supermärkte transportiert werden. In Deutschland wird meist die Avocado-Art Fuerte vertrieben, die mit ihrer birnenartigen Form circa 250-450 Gramm erreicht.

Auch die Avocado des Typs Hass, die im Gegensatz zur Fuerte mit ihrer grünen Schale, durch ihre dunkel violette, warzenartige Schale auffällt, findet man hierzulande in den Supermarktregalen.​

Die Avocado ist eine nachreifende Frucht, weshalb Sie sie jederzeit kaufen und zuhause reifen lassen können. Mit einem Drucktest können Sie herausfinden, ob die Avocado zum Verzehr bereit ist: Wenn die Schale nachgibt, sobald Sie die Frucht etwas eindrücken, dann ist sie voll ausgereift.

Um den Reifeprozess zu beschleunigen, können Sie die Avocado auch zusammen mit einem Apfel lagern, der durch die Abgabe von Ethylen, einem Reifegas, für eine schnell essbare Avocado sorgt. In diesem Zustand wird die Avocado aufgeschnitten und entkernt, da weder Schale noch Kern essbar sind.

Das Fruchtfleisch, welches gelb bis grün gefärbt ist, wird dann entnommen und roh in verschiedensten Formen, zum Beispiel als Avocado Dip oder als Smoothie, eingesetzt. Sollten Sie jedoch nur eine halbe Avocado benötigen, lassen Sie den Kern in der zweiten Hälfte und geben Sie ein paar Tropfen Zitronen- oder Limettensaft darauf. So bleibt die Avocado länger frisch und verfärbt sich nicht braun.​

9 unglaubliche Besonderheiten der Avocado

​1. Avocados sind unglaublich nährstoffreich.

Neben dem bekannt hohen Fett- und Kaloriengehalt der Avocado beinhalten sie auch viele Mineralstoffe und Vitamine, die sie zu einem wertvollen Lebensmittel machen. Wenn Sie sich die Nährwerttabelle der Avocado einmal ansehen, wird ihnen schnell bewusst, warum diese Frucht so nahrhaft ist. Denn 

Neben den bis zu 23g Fett, die in 100g des Fruchtfleisches anzutreffen sind besitzt die Avocado Inhaltsstoffe wie Vitamine und Mineralien. So machen vor allem die hohe Konzentration an Magnesium und Calcium sowie die Inhaltsstoffe Folsäure, Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin C und Vitamin K den Unterschied.

Aber auch das Fett ist hier gesund, denn es besteht vorwiegend aus den gesunden ungesättigten Fettsäuren, die der Körper benötigt um zum Beispiel den Stoffwechsel zu ermöglichen oder Energie für die alltäglichen Aufgaben zu produzieren. Wer bei der Avocado Kalorien zählen möchte, dem sei beruhigt, denn die Avocado ist trotz ihres hohen Gehalts an (gesundem) Fett gut für Diäten geeignet.

2. Avocados können Krebs vorbeugen.​

Wissenschaftliche Studien belegen, dass das Tripeptid Glutathion bei der Vorbeugung von Krebs eine Rolle spielt. Dieser aus Aminosäuren gebildete Stoff ist in den Avocados auffindbar, weshalb Wissenschaftler Extrakte der Frucht untersuchten.

Dabei stellen sie bei der Fruchtsorte Hass eine aufhaltende und sogar beseitigende Wirkung auf Krebszellen fest, die Mund- und Prostatakrebs hervorrufen können. Ganz nebenbei sorgt dieser Stoff zudem für ein verbessertes Immunsystem, entgiftet und reduziert die Anzahl der freien Radikale in Ihrem Körper.​

3. Avocados sind natürliche Appetitzügler.​

Da die Avocado voll von Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren ist, stillt sie den Hunger ganz natürlich. Schon eine kleine Portionen der Frucht versorgen den Körper mit den lebenswichtigen Fettsäuren, die den Appetit zügeln, da dem Gehirn durch sie vermittelt wird, dass der Magen voll ist.

Die in den Avocados vorkommende Ölsäure wird im Darm zu Oleylethanolamid verstoffwechselt, welcher zu einem satten und zufriedenen Gefühl führt. Durch diese Wirkung können Sie den Hungerattacken ganz einfach mit Avocados entgegentreten.

Dies bedeutet auch, dass die Avocado trotz ihres hohen Kalorien- und Fettgehaltes wunderbar zum Abnehmen geeignet ist. Die circa 160 Kalorien, die 100 Gramm der Avocado mitbringen, sollten Sie dementsprechend nicht abschrecken.​

4. Die Avocado schützt das ungeborene Kind.​

Bei vielen Untersuchungen rund um die Gesundheit der heranreifenden Kinder während der Schwangerschaft wurde die Wichtigkeit der Folsäure immer wieder bestätigt. Da die Avocado bei 100g schon bis zu 100µg beinhaltet, ist diese leckere Steinfrucht damit sehr gut geeignet, um den täglichen Bedarf von 400µg zu erreichen.

Schwangere Frauen sollten die Zufuhr von Folsäure um 200-400µg erhöhen, damit Fehlbildungen und Frühgeburten verhindert werden können. Aus diesem Grund zählen Avocados mit zu den besten Lebensmitteln, die Sie während der Schwangerschaft essen sollten.​

5. Avocados verbessern die Sehfähigkeit und beugen Augenerkrankungen vor.​

Lutein und Zeaxanthin sind die Stoffe, die hier zum Tragen kommen. Die beiden Farbstoffe kommen auch auf der menschlichen Netzhaut als Farbpigmente vor und sind beim Sehprozess direkt beteiligt. Bei altersbedingter Makuladegeneration kann die Avocado durch diese Inhaltsstoffe dafür sorgen, dass Augenkrankheiten sogar im hohen Alter noch gemindert oder vorgebeugt werden.

Zudem verbessern diese Stoffe das allgemeine Sehvermögen. Es benötigt nicht viel des grünen Fruchtfleisches um diese hervorragende Wirkung zu erreichen und ihr Augenlicht zu schützen.​

6. Die Avocado als Unterstützer der Blutbildung.​

Aufgrund ihrer hohen Konzentration an den natürlichen Pflanzenfarbstoffen, die sich Carotine nennen, hilft der Verzehr von Avocados dem Organismus dabei, das lebenswichtige Vitamin A herzustellen.

Aus den Alpha- und Beta-Carotinen produziert der Körper nämlich ganz von selbst dieses Vitamin, welches nicht nur bei der Blutbildung benötigt wird, sondern auch an dem Aufbau einer gesunden Haut, stabilen Knochen und starken Zähnen beteiligt ist. Neben Avocados finden sich die Carotine unter anderem auch in Karotten, Kürbissen und in Brokkoli.​

7. Stresskiller Avocado.​

Fühlen Sie sich gestresst und energielos? Die Avocado kann Ihnen auch in diesem Fall helfen, indem sie Ihnen Kraft und Ausdauer verleiht. Sie enthält eine ganz außergewöhnliche Kohlenhydratkombination, welche das Gehirn und auch die Nerven besonders gut mit Energie versorgt.

Die Avocado enthält somit vierfach so viel Energie wie ein Apfel und die Wirkung ist sogar doppelt so stark wie bei Bananen. In stressigen Situationen greifen Sie also am besten zu einem Vollkornbrot mit einem Avocado Brotaufstrich.​

8. Avocado als natürliches Aphrodisiakum.​

Folsäure und Vitamin B6 sind diejenigen Stoffe, welche die Sexualhormone regulieren und kommen in hohem Maße in der Avocado vor. Vitamin B6 und Kalium sorgen zudem für eine Erhöhung der Produktion von Testosteron beim Mann.

Wem das noch nicht reicht, der beachte die hohe Konzentration an gesunden Fetten, welche die Blutzirkulation ankurbeln und das Herz schützen. Auch wenn die Azteken und Mayas die genauen Inhaltsstoffe der Avocados noch nicht kannten, so wussten sie doch um ihre anregende Wirkung und benutzen sie zur Steigerung der Fruchtbarkeit und als Aphrodisiakum.​

9. Reine Haut und schönes Haar durch Avocados.​

Als Creme oder auch als Maske, die Avocado findet sich heutzutage in vielen kosmetischen Produkten wieder. Besonders die in ihr enthaltenen Aminosäuren helfen bei der Reinigung der Haut und schützen sie vor den alltäglichen Einflüssen der Umgebung. Auch Altersflecken, Verbrennungen und Narben können durch diese Säuren vermindert werden.

Zudem führt die D-Manno-heptulose in den Avocados nicht nur zu einer verminderten Insulin-Ausschüttung und verhindert damit ein zu schnelles Absinken des Blutzuckerspiegels, sondern erhöht auch die Collagen Produktion.

Die Haare profitieren ebenso von dem Biotin in den Avocados, da es verhindert, dass die Haare austrocknen. So kann die Avocado Ihnen von innen wie auch von außen zugute kommen und Ihnen ein frisches und gesundes Erscheinungsbild liefern.​

Wie verwende ich die Avocado?

​Für die Verwendung von Avocados gibt es eine unzählige Liste von Rezepten, zu denen nicht nur jene zum verspeisen gehören, sondern auch welche, die Sie in Ihr Beauty-Programm aufnehmen können. Wir wollen Ihnen hier wenigstens verraten, wie Sie die original mexikanische Guacamole, einen Avocado-Mango-Rucola Salat und eine hautreinigende Gesichtsmaske selber herstellen können.

Original mexikanische Guacamole


Avocado Guacamole

Zutaten

  • 2 reife Avocados
  • 2 kleine Limetten
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Chili

Zubereitung

1. Schälen Sie die Zwiebel und die Knoblauchzehen und zerhacken Sie sie so klein, wie nur möglich.

2. Halbieren Sie die Avocados, entnehmen Sie den Kern und kratzen Sie das gesamte Fruchtfleisch heraus.

3. Füllen Sie die Masse sowie die Zwiebel- und Knoblauchstücke in eine Schüssel und zerdrücken die das Fruchtfleisch bis eine Creme entsteht.

4. Nun zerdrücken Sie die Limetten über der Paste, damit sie nicht braun wird.

5. Salzen und pfeffern Sie den Guacamole Dip nun und schmecken sie mit etwas Chili ab.

6. Servieren Sie die Guacamole dann in einer kleinen Schüssel, garniert mit etwas Petersilie und einer Tomatenscheibe.

Avocado-Mango-Rucola Salat


Avocado Mango Salat

Zutaten

  • 2 Avocados
  • 1 Mango
  • 250g Cocktailtomaten
  • 200g Rucola
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zutaten für das Dressing

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 EL Senf
  • Salz Pfeffer

Zubereitung

1. Schälen Sie die Mango, schneiden Sie das Fruchtfleisch vom Kern und würfeln Sie es.

2. Halbieren Sie die Avocados, lösen Sie den Kern heraus und löffeln Sie das Fruchtfleisch heraus, welches Sie ebenfalls würfeln.

3. Füllen Sie die Würfel in eine Schale und beträufeln sie mit dem Zitronensaft.

4. Waschen Sie den Rucola und die Tomaten.

5. Halbieren Sie die Tomaten, geben Sie sie zusammen mit dem Rucola in die Schüssel mit der Mango und den Avocados und mischen Sie alles vorsichtig.

6. Mischen Sie alle Zutaten des Dressings und schlagen Sie es kurz auf.

7. Füllen Sie den Salat auf die Teller und gießen Sie etwas Dressing darüber.​

Avocado Gesichtsmaske


Avocado Gesichtsmaske

Zutaten

  • ½ Avocado
  • 1 EL Zitronensaft oder
  • 1 EL Joghurt

Zubereitung & Anwendung

1. Pürieren Sie das Fruchtfleisch der Avocado und fügen Sie den Zitronensaft oder den Joghurt bei so das eine Avocado Creme entsteht.

2. Verteilen Sie die Maske auf ihrem Gesicht, sparen Sie dabei die Augenpartie aus und lassen Sie sie für 15 Minuten einwirken.

3. Entfernen Sie die Maske mit einem Kosmetiktuch und waschen Sie alle Reste mit lauwarmen Wasser ab.​

Wie Sie sehen, kann diese Frucht ganz eindeutig zu den sogenannten Superfoods gezählt werden. Die Avocado kann Sie von innen heraus stärken, Ihre Gesundheit verbessern und Krankheiten vorbeugen sowie von außen zu einem besseren Hautbild beitragen. Nun sollten Sie auch mit allen nötigen Informationen ausgestattet sein, um die Avocado effektiv in Ihr Leben zu integrieren und die vielen positiven Wirkungen für sich zu nutzen.

Bildquellen:

© Piotr Marcinski / 123RF
© vanillaechoes / 123RF
© serezniy / 123RF

© subbotina / 123RF

About the author

Sebastian Schäffer

Sebastian ist Chefredakteur von HealthHacks.de, studierter Informationswissenschaftler und passionierter Gesundheitsfreak. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Themen rund um gesunde Ernährung, Sport und "Habit Building" - immer mit dem Fokus auf eine alltagstaugliche Umsetzung.

Leave a comment: